Startseite Amtliche Mitteilungen Kundmachung Verordnung der BH St.Pölten

Kundmachung Verordnung der BH St.Pölten

0
751

Entsprechend dem Erlass des Gesundheitsministeriums wurde seitens der Bezirkshauptmannschaft eine Verordnung erlassen. Diese Verordnung sieht vor, dass mit sofortiger Wirksamkeit alle Menschenansammlungen, bei welchen mehr als 500 Personen außerhalb geschlossener Räume oder im Freien bzw. mehr als 100 Personen in einem geschlossenen Raum zusammenkommen, untersagt sind. Diese Regelungen gelten vorerst bis 3.4.2020.

Durch diese Verordnung der Bezirkshauptmannschaften wird jede Art einer Versammlung oder eines Zusammentreffens mit den oben genannten Eckdaten verboten.

Ausgenommen sind Zusammenkünfte, die für unsere Gesellschaft eine wichtige Grundlage darstellen. Konkret ausgenommen (und damit nicht untersagt) sind auch größere Ansammlungen von Menschen

  • bei Sitzungen des Landtags, des Gemeinderats, oder im Rahmen der öffentlichen Verwaltung
  • von Polizei, Rettung, Feuerwehr und Bundesheer
  • in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (z.B. Krankenhausambulanzen)
    zur Versorgung der Grundbedürfnisse des täglichen Lebens (d.h. z.B.: in Supermärkten, Einkaufszentren, Restaurants, auf Märkten)
  • im Rahmen der regulären Arbeitstätigkeit in Unternehmen
  • sowie im öffentlichen Personenverkehr (und den dazugehörigen Bahnhöfen etc.)

Damit verbunden ist der Appell: Jeder einzelne ist aufgefordert, zum Schutz vor allem der Kinder und der älteren Generation, soziale Kontakte einzuschränken und möglichst keine Veranstaltungen zu besuchen.

Verordnung über Maßnahmen Gegen Das Zusammenströmen Größerer Menschenmengen Nach Dem Epidemiegesetz 1950 Vom 11. März 2020
Größe : 57.2 kB Format : PDF


 Artikel drucken
Ähnliche Einträge laden
Ähnliche Einträge laden Amtliche Mitteilungen

beachten Sie auch

COVID-19 Update 13. August 2020 – weiterer positiver Fall

Seit heute ist ein neuer positiver COVID-19 Fall von der BH St. Pölten gemeldet worden (mi…