Startseite Allgemein Zeit zum Reden, Zeit zum Zuhören

Zeit zum Reden, Zeit zum Zuhören

0
229

Ausgangs- und Alltagsbeschränkungen, Winterdunkelheit, Sorgen, Ängste und Weihnachtszeit – für uns alle eine herausfordernde Zeit. Einsamkeit und Angst sind eine starke psychische Belastung. Oftmals kann ein Gespräch für Entlastung und Erleichterung sorgen. Mit Freitag, 20. November startet die Aktion “Zeit zum Reden, Zeit zum Zuhören”. Einfach das Telefon in die Hand nehmen und anrufen – ein Team von Freiwilligen wird Ihnen zuhören. 

Das heurige Jahr war für viele von uns besonders herausfordernd. Die sozialen Einschränkungen, Sorgen um die Familie, die Zukunft der eigenen Kinder, um den Arbeitsplatz, den eigenen Betrieb oder schlichtwegs die Angst vor dem Virus selbst – an den wenigsten von uns geht das spurlos vorbei. Nun starten wir in der Vorweihnachtszeit in den zweiten Lockdown. Glücklicherweise gibt es für fast jeden von uns Menschen im Umfeld, mit denen man sich austauschen kann – aber leider nicht für alle. Einsamkeit und Angst sind eine starke psychische Belastung. Oftmals kann ein Gespräch oder eine Beratung für Entlastung sorgen.

Daher bieten wir – im Moment ein Team von drei Eichgrabnerinnen – Ihnen unser Ohr an. Wenn Sie sich einsam fühlen, Ihre Sorgen, Gedanken und Ängste ausdrücken möchten oder einfach nur reden wollen, können Sie uns unter 0660 951 10 78 (auch anonym) am Dienstag von 08:00 bis 10:00 Uhr und am Freitag von 18:00 bis 20:00 Uhr anrufen.

Es handelt sich hierbei um ein kostenloses, ehrenamtliches Angebot – wir wollen damit einen Beitrag leisten, unser lebenswertes Eichgraben gut durch diese Zeit zu bringen. Die Gespräche sind selbstverständlich vertraulich. Natürlich kann es passieren, dass zum Zeitpunkt Ihres Anrufes gerade besetzt ist. Bitte versuchen Sie es dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmals.

Und falls Sie sich vorstellen könnten, selber zuzuhören – dann melden Sie sich bitte bei Katja Bremer-Wedermann unter katja.bremer@gmail.com.

Wir freuen uns auf Sie!

Katja Bremer-Wedermann (Mediation)
Simone Grech (Doula, Ganzheitliche Wegbegleiterin)
Bettina Voltmann (Lebens-, Trauer- und Sterbebegleitung)


 Artikel drucken
Ähnliche Einträge laden
Ähnliche Einträge laden Allgemein

beachten Sie auch

Eindrücke aus Eichgraben im Lockdown

Wie organisieren Sie den Alltag im Lockdown? Wie sieht Homeschooling bei Ihnen aus und wie…