Startseite Personalia Trauer um Adolf Plank

Trauer um Adolf Plank

1
509

Am Ostermontag hat uns die traurige Nachricht ereilt, dass Herr Adolf Plank am 4. April im 83 Lebensjahr nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. Adi Plank hat mit seiner unermüdlichen Energie und Schaffenskraft viele Spuren in Eichgraben hinterlassen. Er war als Gründungsmitglied des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins maßgeblich an der Errichtung des Fuhrwerkerhauses beteiligt. Sein Herzensprojekt war die Sanierung der “Kleinen Herz-Jesu-Kirche” die 1975 begonnen wurde – noch im Jahr 2012 hat Adolf Plank selber die Fassade neu gestrichen. Das Buswartehäuschen beim Freiheitsplatz, die Lokomotive beim Viadukt – sein Schaffen ist im ganzen Ortsgebiet zu sehen. Und mit seinem Malereibetrieb, den er 1962 von Herrn Gill übernommen hat, hat er auch im Wirtschaftsleben Eichgrabens eine bedeutende Rolle gespielt. Im Jahr 2005 wurde ihm dann mit einstimmigem Gemeinderatsbeschluss der Ehrenring der Marktgemeinde Eichgraben verliehen.

Über all das hinaus wird Adi Plank uns aber auch als herzlicher, kreativer und ungemein hilfsbereiter Mensch in Erinnerung bleiben – ein Mensch mit dem man lachen, plaudern und herzhaft diskutieren konnte. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir viel Kraft in dieser schweren Zeit wünschen.

Die feierliche Aufbahrung findet am Donnerstag, den 15. April 2021 um 14:00 Uhr im Wienerwalddom Eichgraben statt. Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Aufbahrung geltenden Corona-Bestimmungen.

Parte Adi Plank

 


 Artikel drucken
Ähnliche Einträge laden
Ähnliche Einträge laden Personalia

beachten Sie auch

Neues Kommando bei der Feuerwehr Eichgraben

Am 23.01. fanden unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen die Wahlen zum Kommandante…