Startseite Jugend Jugendschutz – NEIN zu K.O.-Tropfen

Jugendschutz – NEIN zu K.O.-Tropfen

0
137

Leider sind unsere Jugendlichen beim Fortgehen immer häufiger mit dem Thema “K.O.-Tropfen” konfrontiert. Sie können nach deren Verabreichung zu Schwindel und Kontrollverlust bis hin zum Blackout und Nachfolgedelikten aufgrund des Kontrollverlusts führen. Das Land NÖ hat nun gemeinsam mit der Jugend:info NÖ eine Kampagne gestartet, mit der jungen Menschen – insbesondere Frauen und Mädchen – Möglichkeiten aufgezeigt werden, welche Maßnahmen im Ernstfall getroffen werden können und wie die Gefahr so gering wie möglich gehalten werden kann

Dazu gibt es eine eigene Website – unter www.noe2ko.at können sich Jugendliche, junge Frauen, Peers, Eltern und auch Veranstalter und Veranstalterinnen viele Informationen über Prävention und Sofortmaßnahmen holen. Außerdem kann man über die Website bzw. direkt bei der Jugend:info (Email) kostenlose Testarmbänder bestellen. Mit diesen kann man seine Getränke schnell auf die am häufigsten verwendete Substanz GHB testen. Hier geht es zum Kampagnenvideo…

Wir haben als Gemeinde einige Testarmbänder bekommen und diese an unsere Streetwork-Team von der Jugend und Lebenswelt im Ort weitergegeben – diese sind jeden Donnerstag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr im Jugendraum beim Wienerwaldbad anzutreffen.

Reden Sie mit Ihren Kindern, gehen Sie die Themen durch und allen Jugendlichen: stay safe!

 

 


 Artikel drucken
Ähnliche Einträge laden Jugend